Kostenloser Versand ab 40 €
5 € Neukundenrabatt Jetzt sichern
30 Tage kostenlose Rückgabe
Kostenlose Kundenhotline

Panama Papers

Was passiert, wenn zwei selbsternannte Lausbuben sich ans Gin-Werk machen? Eine Geschmacksexplosion natürlich! Entdecke die Kult-Spirituose unserer Zeit mit dem Rubus Gin ganz neu: fruchtig-frische Aromen und ein würziger Charakter werden abgerundet mit dem Geschmack der Himbeere. Lecker! Weiterlesen

Die Leidenschaft hinter Rubus Gin

Die Schwarz-Weiß Bar in Stuttgart liegt nicht dort, wo die Menschenströme der Königstraße sich entlang ziehen. Etwas abseits, unweit des Wilhelmsplatzes liegt es, das Cocktail-Paradies von Alexander Meyer. Er ist gelerneter Kunstschmied,  „Geschichtsnerd“ und Musikliebhaber. In Freiburg stand er zum ersten Mal hinter einer Bar, wo er noch eine weitere große Leidenschaft kennenlernte: das Mixen von Cocktails. Dass in ihm dafür ein verborgenes Talent schlummerte, bewies im Jahr 2015 auch sein Sieg bei der Made in GSA Competition, einem Barkeeping-Wettbewerb, bei dem regionale Zutaten im Mittelpunkt stehen. Heute ist Meyer mit seiner Schwarz-Weiß Bar in Stuttgart und deren Dependance in Ludwigsburg weit über die Grenzen des „Ländle“ hinaus bekannt. Doch eines fehlte ihm noch zum Glück: ein eigener Gin. 2016 standen die Sterne gut dafür, denn schließlich gehört der Gin zu den meistkonsumierten Getränken unserer Zeit. Kein Wunder: Gin ist vielseitig, kann dank verschiedener Botanicals immer wieder neu erfunden werden und erfreut sowohl die Pur-Genießer als auch die Cocktail-Trinker. Zusammen mit seinem Kumpel und Geschäftspartner Florian Faude wurden erste Experimente unternommen, an deren Ende ein Gin steht, den die Welt noch nicht gesehen hat: der Rubus Gin. Unter ihrem Firmenlabel Panama Papers schufen die beiden einen Gin, der überrascht und schmeckt. Rubus bezeichnet übrigens im Latein der Botaniker die Gattung der Rosengewächse, zu der auch die Himbeere zu zählen ist.

So schmeckt Rubus Gin

Sicherlich ist es die Himbeere im Nachklang, die den Rubus Gin so besonders macht. Doch sie ist nicht allein dafür verantwortlich, dass die Ginkreation aus Baden-Württemberg bei Barkeepern im ganzen Bundesgebiet gerade an erster Stelle steht. Neben regionalen Zutaten sind es sonnenverwöhnte Zitrusfrüchte aus Sizilien, die den Geschmack des Rubus Gin außerdem definieren. Zehn vollaromatische Botanicals bilden die Grundlage, die von exotischen Komponenten wie Orangen- und Grapefruitschale und Stachelbeere abgerundet wird. Wegen dieser facettenreichen Aromen ist der Rubus Gin womöglich der erste Gin, bei dem du dich nicht entscheiden kannst, ob du ihn pur oder im Cocktail genießen möchtest. Übertroffen wird der leckere Geschmack wohl nur von seiner aufwändig gestalteten Flasche: hinter dem quadratischen Logo kannst du durch die Flasche hindurch die Hinterseite des Rücketiketts erkennen. Hier wurden die Ingredienzen des Rubus Gin noch einmal stilvoll aufgegriffen. Alles in Allem ist der Rubus Gin so ein echtes Must-Have und ein Geschenk, mit dem du immer ins Schwarze treffen wirst.

Für Perfektion in deiner Hausbar: Rubus Gin bei BUTIQ

Alexander Meyer und Floran Faude bezeichnen sich selbst als Lausbuben – dem würden wir nur zustimmen, hätten sie ihre ursprüngliche Intention wahr gemacht. Denn den Rubus Gin wollten sie eigentlich ausschließlich für Barkeeper kreieren. Bei deiner BUTIQ bekommst du den guten Tropfen aber jetzt auch für deine Hausbar. Aber überlege gut, mit wem du diesen herrlich-leckeren und fruchtigen Gin teilst!

Interview mit Leopold Langer von Rubus Gin

Wie würdest Du Dein Produkt beschreiben? Was produzierst Du?

Antwort: Wir produzieren einen extrem fruchtigen Gin, der Hauptgeschmack ist Himbeere, Stachelbeere, Orangen- und Grapefruitschale.

Wann hast Du damit angefangen? Wann hast Du gegründet?

Antwort: Die Idee kam uns vor über einem Jahr. Wir hatten uns gewundert, dass ein Gin nach dem anderen rauskommt, aber nirgendwo etwas fruchtiges dabei ist. Zusammen mit Florian Faude von „Faude feine Brände“ haben wir dann unseren Rubus Gin entwickelt und unseren Traum real gemacht.

Hattest du ursprünglich andere Pläne? Was hättest Du gemacht, wenn Dein Plan nicht aufgegangen wäre?

Antwort: Der Plan war von vorne herrein, ein extremes Produkt herzustellen, keine halben Sachen. Wir haben unsere erste Abfüllung sehr klein gehalten um unser Risiko so klein wie Möglich zu halten.

Was ist das besondere an deinem Produkt?

Antwort: Wir sind der Gin mit Beere, nicht mit Aromastoffen vollgepumpt, sondern mit heimischen Himbeeren und Stachelbeeren verfeinert.

Was ist das Faszinierende an deinem Beruf?

Antwort: Den Weg zu verfolgen, den jede Flasche geht, bis sie getrunken wird.

Was ist Dir als Unternehmer besonders wichtig?

Antwort: Wir produzieren regional, aus Verbundenheit und um unseren Qualitätsstandart dauerhaft erfüllen zu können.

Welche Leidenschaft hast du neben deinem Job?

Antwort: Das schönste ist wohl, kurz vor Sonnenuntergang auf eine kleine Tour mit dem Motorrad durch den Schwarzwald zu gehen.

Mit wem würdest du gerne mal ein Glas Gin trinken? Und warum?

Antwort: Henry Ford, seine Lebensgeschichte und seine Philosophie finde ich sehr inspirierend.

Zuletzt angesehen
nach oben