Kuscheltiere

Wie alles begann - die Stunde des Bären: Als Magarete Steiff 1979 in einer Zeitschrift ein Nadelkissen in Form eines drolligen Elefanten sieht, konnte sie nicht ahnen, welch ein Imperium sie später einmal schaffen würde. Und dabei geht die Geburtsstunde des wohl bekanntesten Plüschtieres, nämlich des Bären, nicht direkt auf Magaretes Rechnung... Weiterlesen

1 von 3
1 von 3

Vom Elefanten zum Bären - die Evolution der Kuscheltiere 

1880 gegründet, werden neben dem Elefanten schnell andere Tiere etabliert. Zunächst noch steif und unbeweglich ist es Magaretes Neffe, Richard, der 1902 einen Bären mit beweglichen Gliedmaßen entwirft und damit die Plüschwelt revolutioniert. Der Teddybär ist geboren, wobei dessen berühmter Namensgeber, Theodore Roosevelt, eine ganz besondere Beziehung zu Bären hegte. Jedenfalls heißt es, dass Roosevelt, frustriert nach einer erfolglosen Bärenjagd, von einem seiner Jagdhelfer einen kleinen Bären an einem Baum festgebunden bekam, um doch noch ein armes Bärchen vor den Lauf zu bekommen. Der damalige Präsident Amerikas ließ sich auf ein derartiges Jagdangebot allerdings nicht ein. Clifford Berryman, seinerzeit Karikaturist der Washington Post hatte daraufhin reichlich Futter für immer neue Bilder, die den Präsidenten und „seinen Bären“, der von Zeichnung zu Zeichnung immer niedlicher und lieber dreinschaute, zeigten. Ein gelungener Zufall, dass sich die Steiff GmbH zur gleichen Zeit, trotz anfänglicher Zweifel, für die Teddybärenproduktion entschied.

Die supersüße Kuscheltierfraktion von Jellycat 

Einst mit Stroh und Bohnen gefüllt, werden heute die weichsten Füllmaterialien verwendet, um verschmusten Kindern wie auch dem erwachsenen Pendant, Stofftiere zum Liebhaben zu schenken. In unserem Plüschtier-Stall haben wir die unterschiedlichsten Wesen von Jellycat versammelt, die über ihre Kuscheltierchen selbst sagen, dass sie „irresistibly cuddly, sophisticatedly silly, hilariously humorous, a perfect gift for all ages,“ seien. Und wie recht die Marke, die 1999 in London gegründet wurde, doch hat: So begeistert uns, der mit einem gesunden Beschützerinstinkt ausgestattete, Drache Dudley, dem im Hinblick auf den nächsten turbulenten Kindergeburtstag, schon wieder die Haare zu Berge stehen; die Eule Orlando lädt mit ihrem verschlafenen Blick zu kuscheligen Abendstunden und wunderbaren Träumen ein, und die Straußendame Odette, der man stundenlag in ihre kugelrunden Knopfaugen schauen könnte, ist die wohl die beste Zuhörerin der Welt!

Geeignet für Kinder jeden Alters (0-99) 

Ob Du mit dem Kauf eines plüschigen Kuscheltieres einem Kind ein liebes Geschenk machen möchtest, oder auch für das Kind in Dir eine Kindheitserinnerung aufleben lassen willst, mit einem Stofftier von Jellycat triffst Du beide Male ins Schwarze. Im schlimmsten Fall erfüllt das Kuscheltier-Geschenk lediglich einen dekorativen Zweck, macht es sich doch auch zwischen Büchern, oder auf der Couch stets sehr dekorativ und lockert das Gesamtbild gekonnt auf. Im schönsten Fall wird es aber heiß und innig geliebt, hilft beim Trösten, dem Einschlafen und dem Alleinsein. Natürlich sind unsere Freunde aus Stoff und Plüsch, durch all die Liebe, die sie ertrage müssen, nicht davor gefeit auch einmal das Fell über die Ohren gezogen zu bekommen. Oft begleiten uns Stofftiere ein Leben lang und sehen nach einer Weile ganz schön mitgenommen aus...

Zuletzt angesehen
nach oben